Banner
Ihnen fällt das Anwenden von Rechtsgrundlagen leicht und Sie haben eine gute Affinität zu Zahlen? Sie arbeiten als Teammitglied gerne in einem abwechslungsreichen Aufgabengebiet?

Dann haben wir im Team der "Wirtschaftlichen Jugendhilfe" zum nächstmöglichen Zeitpunkt die richtige Stelle als

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d)
(A 10 LBesG / EG 9b TVöD)

für Sie. Eine Besetzung der Vollzeitstelle mit zwei sich ergänzenden Teilzeitkräften ist möglich. Die Eingruppierung erfolgt nach den persönlichen Voraussetzungen.

Das Sachgebiet „Wirtschaftliche Jugendhilfe“ ist eine Organisationseinheit der Abteilung „Zentrale Verwaltung der Kinder- und Jugendhilfe“ und beschäftigt sich im Wesentlichen mit den wirtschaftlichen Folgen, die sich aus den sozialpädagogischen Entscheidungen des Sozialen Dienstes der Stadt Troisdorf im Aufgabengebiet der Hilfen-zur-Erziehung und Eingliederungshilfen gemäß §§ 27 ff. SGB VIII ergeben.

Ihre Aufgaben

  • Prüfung der sachlichen und örtlichen Zuständigkeit für die Hilfegewährung
  • formale Bewilligungen, Ablehnungen bzw. Einstellungen der Leistung
  • finanzielle Abwicklung der bewilligten Leistungen
  • Überprüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Klienten*innen und ggf. deren Heranziehung zu den Kosten der Hilfen sowie Geltendmachung von Ersatzansprüchen gegenüber anderen Leistungsträgern
  • Rechnungswesen u.a. für die Bereiche „Frühe Hilfen“ & Erziehungsberatungsstelle

Ihr Profil

  • bei Beamt*innen die erfolgreich abgelegte Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (vormals gehobener allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder der Deutschen Rentenversicherung Rheinland / der Deutschen Rentenversicherung Westfalen oder der Finanzverwaltung (Diplom-Finanzwirt*in) oder des Justizdienstes (Diplom-Rechtspfleger*in) 
    und bei Beschäftigten den erfolgreichen Abschluss als Verwaltungsfachwirt*in (vormals AL II) oder der Erwerb dieser Qualifikation innerhalb der nächsten 12 Monate 
    oder der erfolgreiche Abschluss als Bachelor of Law / Dipl. Jurist*in
  • eigenverantwortliche, qualitäts- und dienstleistungsorientierte Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen im Bereich des SGB VIII bzw. die Bereitschaft, sich diese ggf. im Rahmen von Fortbildungen anzueignen
  • sicherer Umgang mit Windows- und Office-Anwendungen und Bereitschaft, sich in die im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien -Jugendamt- verwendeten DV-Programme einzuarbeiten

Die Stadt Troisdorf bietet Ihnen eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team sowie selbständiges Arbeiten mit Freiräumen zur persönlichen Entwicklung und weiterhin entsprechend unseres Mottos „Troisdorf - Eine Familien-Angelegenheit" zusätzlich zu den üblichen Angeboten des öffentlichen Dienstes, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr, Zugang zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Offenheit für kulturelle Vielfalt, Leistungsorientierte Bezahlung und ein mehrfach prämiertes betriebliches Gesundheitsmanagement.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Die Stadt Troisdorf sieht im Rahmen des bestehenden Gleichstellungsplans besonders den Bewerbungen von qualifizierten Frauen mit großem Interesse entgegen. Ihre Bewerbungen werden nach den Maßgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Leiterin der Abteilung 51.1 – Zentrale Verwaltung der Kinder- und Jugendhilfe, Frau Nagel, NagelN@troisdorf.de, 02241/900-570 oder die Sachgebietsleiterin, Frau Biela, BielaC@troisdorf.de unter 02241/900-577 gerne zur Verfügung.

Sind Sie interessiert?     

Dann reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 01.12.2022 über unser Online-Bewerberportal auf www.troisdorf.de/karriere ein.
Weitere Informationen zur Stadt Troisdorf erhalten Sie unter www.troisdorf.de.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung