Überhöhte Geschwindigkeit ist immer noch eine der Hauptunfallursachen. Die Verkehrsüberwachung mittels semistationärer Geschwindigkeitsmessanlagen soll daher zukünftig einen wesentlichen Baustein auf dem Weg zu mehr Verkehrssicherheit darstellen. Im Amt für Sicherheit und Ordnung sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Sachgebiet "Ruhender Verkehr" zwei Stellen für 

Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeiter Geschwindigkeitsüberwachung (m/w/d)
(A 7 LBesG / EG 6 TVöD)

in Vollzeit bzw. Teilzeit (min. 19,5 bzw. 20,5 Stunden wöchentlich) zu besetzen. 

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Bearbeitung von Bußgeldangelegenheiten im fließenden Straßenverkehr. Dazu gehören insbesondere:

  • Sichten der Bildaufnahmen, Datenspeicherung, Erfassen der Tatbestände
  • Ermitteln und Anhören der Verantwortlichen Fahrzeugführer*innen, evtl. Vernehmen von Zeugen*innen
  • Bewerten der Erkenntnisse und Erstellen von Verwarnungen bzw. Einleiten von Bußgeldverfahren
  • Gewähren von Akteneinsicht und Bearbeiten von Einsprüchen
  • Überwachen von Zahlungseingängen, Vereinbaren von Ratenzahlungen, Überwachen von Verjährungsfristen

Ihr Profil

  • bei Beamtinnen/Beamten die erfolgreich abgelegte Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (vormals m.D.) und bei Beschäftigten den erfolgreichen Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. des AL I 
    oder als Rechtsanwaltsangestellte/r 
    oder abgeschlossene Berufsausbildung und nachgewiesene Berufserfahrung in typischen Verwaltungsaufgaben einer öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse im Straßenverkehrsgesetz, der Straßenverkehrs-ordnung, dem Ordnungswidrigkeitengesetz sowie anderen einschlägigen Rechtsvorschriften sind von Vorteil
  • Zuverlässigkeit und hohe Belastbarkeit
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
    • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen 
    • Affinität zu digitalem Arbeiten

    Geboten wird Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich des hoheitlichen Verwaltungshandelns und Kolleginnen/Kollegen, die Sie gerne unterstützen. Darüber hinaus bietet die Stadt Troisdorf entsprechend unseres Mottos „Troisdorf - Eine Familien-Angelegenheit" zusätzlich zu den üblichen Angeboten des öffentlichen Dienstes, flexible Arbeitszeiten, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr, Zugang zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Offenheit für kulturelle Vielfalt und ein zertifiziertes Gesundheitsmanagement.

    Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

    Sind Sie neugierig geworden und möchten gerne noch weitere Informationen? Dann wenden Sie sich bitte an Herrn Kosmalla, Leiter des Amtes für Sicherheit und Ordnung, Telefon 02241 900321, KosmallaO@troisdorf.de.

    Haben wir Ihr Interesse an dieser interessanten Aufgabe geweckt?

    Dann reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.10.2019 über unser Online-Bewerberportal (www.troisdorf.de/karriere) ein. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung".

    Weitere Informationen zur Stadt Troisdorf erhalten Sie unter www.troisdorf.de/karriere.

    Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung