Sie wollen nach Ihrer Bundeswehrzeit weiter gemeinwohlorientiert arbeiten? Dann kommen Sie doch zu uns! Es erwarten Sie, entsprechend unseres Mottos „Stadt Troisdorf – Eine Familien-Angelegenheit“, interessante, verantwortungsvolle und vielseitige Aufgaben im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst unserer Kommune. Gerade in einer bürgernahen Kommunalverwaltung stehen die Verwaltungsangehörigen häufig im direkten Kontakt zu den Bürger*innen dieser Stadt, wobei Troisdorf als Große kreisangehörige Stadt zum Regierungsbezirk Köln zählt.

Wir möchten für das nächste Ausbildungsjahr, mit Start zum 01.08.2023, eine Vorbehaltsstelle mit einer*einem  Auszubildenden als

Verwaltungswirtin/Verwaltungswirt (Sekretäranwärter/in) zur späteren Verwendung im Ordnungsdienst (m/w/d)

besetzen.

Ihre Aufgaben

  • Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung im Ordnungsaußendienst und direkte Ansprechpartner*innen für Bürger*innen, Besucher*innen und Gewerbetreibende der Stadt
  • Gefahrenabwehr und Überwachung der Einhaltung zahlreicher Rechtsvorschriften, wie z.B. Jugendschutzgesetz, Ladenöffnungsgesetz, Landeshundegesetz und der Troisdorfer Straßenordnung
  • Begleitung von Veranstaltungen sowie Zusammenarbeit mit anderen Ämtern und Behörden
  • allgemeine Verwaltungstätigkeiten
  • Beratung und Unterstützung von hilfesuchenden Bürgern*innen
  • Bearbeitung von Vorgängen/Fällen mit Hilfe verschiedenster Informations- und Kommunikationssysteme
  • Erstellung und Formulierung von Schriftstücken
  • Vorbereitung von Verwaltungsentscheidungen
  • Erfassung und Verwaltung von Daten, Dateien und Akten anlegen und pflegen

Ihr Profil

  • gute Fachoberschulreife
  • Einhaltung der Höchstaltersgrenze von 39 Jahren zum Einstellungstermin (gemäß § 14 Abs. 3 LBG NRW, Ausnahmeregelung § 14 Abs. 5 LBG NRW)
  • Bereitschaft zum Dienst außerhalb der üblichen Arbeitszeit wird vorausgesetzt
  • die Gewähr, jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten
    • die persönliche, fachliche und charakterliche Eignung
    • fundierte Deutschkenntnisse (mind. Sprachniveau C1) sowie gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
    • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B bis Ausbildungsbeginn
    • als Mitarbeiter*in im Kommunalen Ordnungsdienst haben Sie vielfältigen Bürgerkontakt und repräsentieren die Stadt Troisdorf, insofern wird Wert auf ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild gelegt
    • Bereitschaft zum Tragen einer Uniform und regelmäßige Teilnahme am Dienstsport
    • Sportabzeichen in Bronze ist wünschenswert



      Als Sekretäranwärter*in sind Sie zunächst während des sogenannten Vorbereitungsdienstes ,,Beamt*in auf Widerruf''.
      Während der 2-jährigen Ausbildung werden Sie neben praktischen Abschnitten z.B. im Bereich Allgemeine Verwaltung, Finanzverwaltung und Sozialamt hauptsächlich im Kommunalen Ordnungsdienst des Amtes für Sicherheit und Ordnung eingesetzt. Im Laufe der Ausbildung werden Sie neben dem Umgang mit Gesetzen, Verordnungen, Satzungen auch beispielsweise in der Anordnung von Platzverweisen oder der Durchführung von Ingewahrsamnahme geschult. 

      Der theoretische Teil der Ausbildung findet 2x wöchentlich am Rheinischen Studieninstitut in Köln statt.

      Der Vorbereitungsdienst wird mit der bestandenen Laufbahnprüfung abgeschlossen. Bei Übernahme in ein Beamtenverhältnis erfolgt anschließend die Ernennung zum*zur „Beamt*in auf Probe“ und der Einsatz im kommunalen Ordnungsdienst.

      Was die Stadt Troisdorf  Ihnen bieten kann?
      Neben den üblichen Angeboten wie beispielsweise 30 Tage Urlaub und Vermögenswirksame Leistung, bietet die Stadt das Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr an, Zuschuss für Lernmittel sowie eine zertifizierte betriebliche Gesundheitsförderung. Zudem erleben Sie eine praxisorientierte Ausbildung in den unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung mit Übernahmegarantie nach der Ausbildung und haben dabei die Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeitgestaltung. Weitere Vorteile, die geboten werden, sind Offenheit für kulturelle Vielfalt und der Zugang zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten.
      Bei Übernahme beginnt Ihre Laufbahn mit A 6 und bei Verwendung im Kommunalen Ordnungsdienst sind Beförderungen bis zur Besoldungsgruppe A 9 möglich.

      Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

      Für zusätzliche Auskünfte steht Ihnen gerne die Ausbildungsleiterin, Frau Broich, unter der Rufnummer (0 22 41) 900-156 oder per E-Mail Ausbildung@troisdorf.de zur Verfügung.

      Eine weitere Einstellungsvoraussetzung bildet die erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren. Hierzu gehören aussagekräftige und vollständige Bewerbungsunterlagen, die Teilnahme an einem mehrstündigen Online-Einstellungstest, das Vorstellungsgespräch und eine Hospitation.

      Haben wir Ihr Interesse geweckt?

      Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerberportal auf www.troisdorf.de/karriere bis zum 31.10.2022

      Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung