Die Stadt Troisdorf ist mit ca. 77.000 Einwohnern die größte Stadt des Rhein-Sieg-Kreises. Als große kreisangehörige Stadt zwischen Köln und Bonn gelegen bietet sie herausragende Zukunftsperspektiven als Wirtschaftsstandort und Bildungsregion bei gleichzeitig hohem Freizeitwert. In der direkt dem Bürgermeister unterstellten und im Aufbau befindlichen Stabsstelle Digitalisierung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/einen

Leiterin/Leiter der Stabsstelle Digitalisierung als
Digitalisierungsbeauftragte/Digitalisierungsbeauftragten (m/w/d) 

(EG 13 TVöD/A13 LBesG)

in Vollzeit (39 bzw. 41 Wochenstunden) zu besetzen. Eine Besetzung mit zwei sich ergänzenden Teilzeitkräften ist möglich.

Ihre Aufgaben

  • Erarbeitung einer ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie für die Stadt Troisdorf
  • Analyse und Erhebung der verwaltungsinternen Prozesse mit dem Ziel der Modellierung einer Sollprozesslandkarte
  • Koordinierungsstelle für alle Digitalisierungsvorhaben in der Stadt Troisdorf
  • Federführung bei der Erarbeitung und Umsetzung einer "Smart City-Strategie" unter Einbeziehung und Vernetzung der Troisdorfer Bürger*innen (Smart Citizien)
  • Sicherstellung der Kommunikation an den Schnittstellen zwischen Fachbereichen und dem mit der Umsetzung beauftragten Hauptamt (IuK)
  • Aktive Mitgestaltung am Prozess der Verwaltungsmodernisierung
  • Vertreten der Stadt Troisdorf zu Fachthemen der Digitalisierung gegenüber Verwaltungskonferenz, Amtsleitungen, Mitarbeitenden und in der kommunalen Zusammenarbeit, in Fachgremien und Arbeitsgruppen u.a. auf den Ebenen Rechenzentren und Diensteanbietern, Land und ggf. Bund sowie im politischen Raum

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik bzw. Informatik, oder 
    der Verwaltungswissenschaften oder Betriebswirtschaft ggf. mit entsprechenden Zusatzqualifikationen im Bereich Informatik
  • Erfahrung in der Planung und Durchführung von Projekten, Veranstaltungen und Beteiligungsprozessen, inkl. Moderation und Öffentlichkeitsarbeit und im Changemanagement 
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Prozessmanagement 
  • Hohe IT-Affinität bzw. IT-Fachkompetenz
  • Kenntnisse der recht­lichen Vorgaben (OZG, EGOvG NRW)
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative sowie analytischem Denken
  • Kommunikationsstärke, Konfliktfähigkeit, Motivationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Führungs- und Leitungskompetenz

Die Stadt Troisdorf bietet entsprechend unseres Mottos „Troisdorf - Eine Familien-Angelegenheit" zusätzlich zu den üblichen Angeboten des öffentlichen Dienstes flexible Arbeitszeiten auch in Teilen im Homeoffice, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr, Zugang zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Offenheit für kulturelle Vielfalt und ein zertifiziertes Gesundheitsmanagement.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.
Die Stadt Troisdorf sieht im Rahmen des bestehenden Frauenförderplans besonders den Bewerbungen von qualifizierten Frauen mit großem Interesse entgegen. Ihre Bewerbungen werden nach den Maßgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Herr Alexander Biber, Bürgermeister, Telefon 02241 900100,  BiberA@troisdorf.de .

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 30.06.2021 über unser Online-Bewerberportal www.troisdorf.de/karriere  ein. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Weitere Informationen zur Stadt Troisdorf erhalten Sie unter www.troisdorf.de.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung