Die Stadt Troisdorf ist mit ca. 77.000 Einwohnern die größte Stadt des Rhein-Sieg-Kreises. Als große kreisangehörige Stadt zwischen Köln und Bonn gelegen bietet sie herausragende Zukunftsperspektiven als Wirtschaftsstandort und Bildungsregion bei gleichzeitig hohem Freizeitwert.
Rücksichtloses Verhalten im Straßenverkehr wird von den meisten Verkehrsteilnehmern als sehr belastend empfunden. Mit einer defensiven Fahrweise und Gelassenheit lassen sich jedoch viele Konflikte im Straßenverkehr vermeiden. Diese Grundregeln gelten auch für das Halten und Parken. Wenn alle Verkehrsteilnehmer die bestehenden Verkehrsregeln einhalten und sich fair, rücksichtsvoll und kooperativ im Straßenverkehr bewegen, können Verkehrsbehinderungen und Unfälle verhindert werden.
Um diese Verkehrssicherheit im Stadtgebiet zu gewährleisten, ist im Amt für Sicherheit und Ordnung – Sachgebiet Ruhender Verkehr- zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeiter*in (m/w/d)
Ruhender Verkehr

(A 7 LBesG / EG 6 TVöD)

in Vollzeit zu besetzen. Eine Besetzung mit sich zeitlich ergänzenden Teilzeikräften ist möglich.

Ihre Aufgaben

  • Bußgeldangelegenheiten im ruhenden Straßenverkehr
  • Anhörung der Betroffenen zum Sachverhalt, ggfls. Zeugenvernehmung
  • Bewerten der Erkenntnisse aus dem Anhörungsverfahren
  • Erstellen der Verwarnung mit Verwarnungsgeld bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten
  • Prüfen der Zahlungseingänge der Verwarnungsgelder, bei fehlendem Zahlungseingang Übergang zum Bußgeldverfahren
  • Einleitung und Durchführung von Bußgeldverfahren, dabei Festsetzen der Höhe der Geldbuße und Erstellen des Bußgeldbescheides
  • Gewähren von Akteneinsichten
  • Bearbeiten von Einsprüchen
  • Überwachen der Vollstreckungsverjährungsfristen
  • Bearbeiten von Anträgen auf Anordnung von Erzwingungshaft
  • Zusammenarbeit mit den Überwachungskräften im Außendienst, teilweise Einsatzplanung (Abschleppvorgänge)
  • Weitergabe von Beschwerden zwecks Prüfung an die Überwachungskräfte im Außendienst

Ihr Profil

  • bei Beamtinnen/Beamten die erfolgreich abgelegte Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1 des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (vormals m.D.) und bei Beschäftigten den erfolgreichen Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungslehrgang I (vormals AL I) oder
    abgeschlossene Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten
    • Zuverlässigkeit, selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
    • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
    • Hohe Belastbarkeit
    • Affinität für digitales Arbeiten
    • Von Vorteil sind Kenntnisse im Straßenverkehrsgesetz, der Straßenverkehrsordnung, dem Ordnungswidrigkeitengesetz sowie anderen einschlägigen Rechtsvorschriften

    Die Stadt Troisdorf bietet entsprechend unseres Mottos „Troisdorf - Eine Familien-Angelegenheit" zusätzlich zu den üblichen Angeboten des öffentlichen Dienstes, flexible Arbeitszeiten, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr, Zugang zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Offenheit für kulturelle Vielfalt und ein zertifiziertes Gesundheitsmanagement.

    Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

    Sind Sie neugierig geworden und möchte gerne noch weitere Informationen? Dann wenden Sie sich bitte Frau Zemla, Sachgebietsleiterin Ruhender Verkehr, Telefon 02241 900320, ZemlaS@troisdorf.de.

    Haben wir Ihr Interesse an dieser interessanten Aufgabe geweckt?

    Dann reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 07.02.2020 über unser Online-Bewerberportal (www.troisdorf.de/karriere) ein. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung".

    Weitere Informationen zur Stadt Troisdorf erhalten Sie unter www.troisdorf.de/karriere.

    Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung